Jugendverein Ohrange United e.V.

D-Junioren : Spielbericht Kreispokal, HF (2018/2019)

JV Ohrange United   SG RSV Fortuna Kalte
JV Ohrange United 6 : 5 SG RSV Fortuna Kalte
n. E.
(0:0, 0:0, 1:1)
D-Junioren   ::   Kreispokal   ::   HF   ::   16.03.2019 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marlene Hiebel

Gelbe Karten

Nils Rabitz

Torfolge

0:1 (62.min) - SG RSV Fortuna Kalte
1:1 (65.min) - Marlene Hiebel

POKALFIEBER im OHRATAL!

Nasskalt, leichter Regen ist natürlich ein Muss im Pokal. Und so war es auch Samstagmorgen auf dem Ohrdrufer Kunstrasen. Punkt 11 Uhr ertönte der Anpfiff des Spiels im Kreispokal Halbfinale der D — Junioren im Kreis Westthüringen. Unseren Kids merkte man schon beim Aufwärmprogramm an das man das Spiel unbedingt als Sieger verlassen möchte. Und so ging das Spiel auch los.  Ohne großes Abtasten wurde sofort von beiden Mannschaften Vollgas gegeben. Chancen entwickelten sich zumeist wenn der Ball schnell durch die Reihen lief, wobei zu Beginn die Gäste aus Kaltennordheim die besseren Chancen für sich verbuchen konnten. Diese konnte aber Heimkeeper Tim abwehren,  Libero Bastian hatte sein Bein dazwischen oder eben auch mal das Glück des Tüchtigen half. 10 Minuten vor der Halbzeit begann die beste Phase unserer Buben, Chance um Chance reihte sich aneinander. Aber auch hier war auf der Gegenseite ein großer Torwart zu bestaunen. Im Stile eines Großen parierte er mehrmals sensationell, er ließ die United 8 förmlich verzweifeln.

Aber alles in allem ein vollkommen gerechtes Halbzeitergebnis, Klasse Spiel. In den folgenden 30 Minuten wog das Spiel hin und her, jedem Team war anzumerken kein Fehler machen zu wollen. Die Chancen  waren nicht mehr so zahlreich gesät, trotzdem war es jederzeit ein hochklassiges Nachwuchsspiel. Es schnupperte schon verdammt nach Verlängerung im Ohrdrufer „Käfig“.

Verlängerung, gleich der Schock in der 1.Minute. Kaltennordheim ging mit einem schön herausgespielten Tor in Führung. Aber wer dachte das war es, sah sich wirklich getäuscht. Angetrieben von den zahlreichen Eltern versuchten die United´s das Unmögliche und kämpften bis zum Umfallen. In Minute 65 wurden Sie belohnt, es traf das Mädel das wichtige Tor, Marlene Hiebel. Sie traf schon im Viertelfinale gegen den FC Eisenach mit 1 – 0 zum umjubelten Siegtreffer. Was für eine schöne Geschichte in ihrer jungen Fußball Vita.

Nun starte das,  was kein Herzkranker sehen mag, das Elfmeterschießen. Man sah wieder 2 starke Torhüter, die ihr Team ins Finale bringen wollten. Nachdem 2 Gästespieler den Ball im Tor nicht unterbringen konnten, hatte Jan – Philipp die große Chance seine Teamkollegen ins Finale zu schießen. Im Stile von CR7 vollendete er unhaltbar für den Gästekeeper. Der Jubel war grenzenlos bei Spielern/Betreuer/Familie/Fans....ich denke es wird immer noch gejubelt. Ein großes Lob auch an den Trainer C.Fey der seine Jungs und sein Mädel sehr toll auf das Spiel einstellte, großartige Teamleistung. Natürlich geht auch ein Lob in die Rhön, ein ganz spielstarker Gegner der jederzeit gefährlich war und seine besten Spieler in Torwart Kurmann und dem wieselflinken Geisel hatte. Das war Werbung für den Nachwuchsfussball im Ohratal. Wann und wo das Finale stattfindet wird rechtzeitig bekannt gegeben. Wir hoffen, dass ihr die Knirpse bei ihrem wichtigsten Spiel zahlreich unterstützt werdet.

In dem Sinne: Finale oh ho, Finale oh.........


Quelle: S. Pfeiff

Fotos vom Spiel